Jetzt hat die also auch einen Blog...

Aktualisiert: 17. März 2019


Ich bin die Mayerin. Und ja, ich eröffne mit diesem Beitrag ganz offiziell ein neues Kapitel. Es ist nicht im Dialekt und auch kein Songtext. Aber es kommt, wie alles andere auch, aus meinem Herzen... Ob man es nun Blog nennt, Tagebuch, Couchgespräch oder wie auch immer. Ich suche seit Monaten in meinem Kopf nach Möglichkeiten, mich über die normalen Interview-Standardfragen hinausgehend auszudrücken. Mehr zu sagen als das übliche Blabla. Wer bist du? Was machst du? Und warum nennst du dich eigentlich "Die Mayerin"? Wobei letztere Frage ja fast schon in die Tiefe geht.

Ja, es ist so, mir ist das alles ein bisschen zu oberflächlich. Ich hab der Welt da draußen mehr zu geben. Und es ist manchmal sicherlich auch ganz angenehm, wenn sichs nicht songtextgerecht reimen muss.


Naja ok, und wie beginnt man nun so einen Blog? Eine Freundin hat mir heute den Tipp gegeben, mir sämtliche andere Blogger anzuschauen und zu recherchieren, was die so machen. Fakt ist, ich bin zu faul und ich hab keinen Spaß dran, mich an irgendwem anderen zu orientieren. Mach ich bei meiner Musik ja auch nicht. Ihr habt hier also das Vergnügen, in die chaotische Kopfwelt der Mayerin einzutauchen, die absolut KEINEN BLASSEN SCHIMMER hat, was sie hier tut. Aber kann ja auch ganz witzig werden... :)


Gedanken, die man sich aber durchaus machen kann: - Worüber will ich eigentlich schreiben?

- Welche Themen liegen mir besonders am Herzen?

- Was hab ich der Welt zu geben?

- Halte ich es aus, eventuell sogar anzuecken?

- Gibt's einen roten Faden oder wird's ein Wollknäuel?


Foto: Nina Saurugg



Ich sag euch was. Ich bin Frau, Mama, Sängerin, Songschreiberin, Psychologin, Trainerin. Ich bin also alles andere als EIN 'roter Faden'. Ich bin Variante 'Tausendsasser'. Ob das gut oder schlecht ist, weiß ich nicht. Ich weiß nur, dass es mich reich an Erfahrung macht, reich an Abenteuern, reich an Gefühlen. Ich hab manchmal recht eigene Ansichten, manchmal bin ich naiv, manchmal besserwisserisch. Ich hab eine zarte harte Schale und einen starken weichen Kern. Und ich lasse Dinge gerne entstehen, ohne ein Konzept zu haben.

Und ich möchte diesen Blog hier gern nutzen, um mich in unterschiedlichen Facetten meiner selbst auszudrücken.


Bei meinem 1. Album 'Sternschnuppn' war's im Prinzip genauso. Song für Song entstand, ohne im Vorfeld zu wissen, wohin mich das alles noch hinführen würde.

Also let's do this hier und schauma mal... :)

17 Ansichten
  • Facebook Basic Black
  • Black Instagram Icon

© 2020 Die Mayerin